Die Kindertagseinrichtung "Wunderwelt"

des DRK-Ortsvereins Wermelskirchen e.V.

 Der DRK-Ortsverein, der nunmehr auf sein über 100 jähriges Bestehen blicken kann, hat 1996 die Trägerschaft für einen Kindergarten in Wermelskirchen übernommen und somit einen neuen, bis dato unbekannten Weg eingeschlagen.

 Unter DRK-Trägerschaft wurde ein drei-gruppiger Regelkindergarten errichtet, der 75 Kindergartenplätze zur Verfügung stellte.

 Der Vorstand des Ortsvereins und alle verantwortlichen Personen, die diesen Ortsverein tragen und beleben, sind ehrenamtlich tätig. Mit Eröffnung des Kindergartens wurden 6 hauptamtlich tätige pädagogische Kräfte eingestellt.

  Neben den Aktivitäten in Bereichen wie z.B. Blutspendedienst, Unterricht und Praxis der 1.Hilfe, Altkleidersammlung und dem Bereitschaftsdienst, beschäftigt sich der DRK-Ortsverein intensiv mit der Jugendverbandsarbeit. Mit Errichtung des Kindergartens wurde diese Jugendarbeit um den Bereich Elementarpädagogik erweitert und das Umsetzen der DRK-Grundsätze innerhalb des Vereinslebens und der Öffentlichkeitsarbeit auch auf die Kindergartenpädagogik ausgedehnt.

Gruppenzusammensetzung, Altersstruktur und das Pädagogische Team

Zielgruppe

Der Kindergarten „Wunderwelt“ steht allen Kindern offen, gleich welcher Staatsangehörigkeit, politischen und religiösen Zugehörigkeit, gleich welcher ethnischen Gruppe oder sozialen Schicht sie angehören. Aufgenommen werden Kinder im Alter von 3,0 Jahren bis zu ihrer Einschulung.

Gruppenzusammensetzung und Altersstruktur

Die „Wunderwelt“ ist eine drei-gruppige Kindertageseinrichtung mit insgesamt 70 Plätzen, in der pro Gruppe bis zu 24 Kinder aufgenommen werden können. Bei der Aufnahme der Kinder und der Zusammensetzung der Gruppen wird stets darauf geachtet, dass die jeweilige Gruppenstruktur eine ausgewogene Alters- und Geschlechtsmischung aufweist, damit im Rahmen des Gruppenalltags optimale Bedingungen und Voraussetzungen für ein soziales Lernen gegeben sind. Alle pädagogischen Handlungen orientieren sich an der aktuellen Bedürfnis- und Interessenlage der 3–6 jährigen sowie an dem individuellen Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes und werden im Rahmen unserer Pädagogik darauf abgestimmt. Desweiteren stehen in unserem Kindergarten 20 Tagesstättenplätze für eine Übermittagbetreuung zur Verfügung. Die Gruppe der Tageskinder wird an 5 Tagen in der Woche mit einer angelieferten warmen und ausgewogenen Mahlzeit versorgt. Die Nachspeisen werden grundsätzlich frisch und eigenhändig in unserer hauseigenen „Wunderwelt–Küche“ hergestellt.

Das Pädagogische Personal

Das Personal des DRK-Kindergartens „Wunderwelt“ besteht aus sozialpädagogischen Fachkräften, deren menschliche und pädagogische Grundhaltung diese Konzeption mit Inhalt und Leben füllt. Jedes Teammitglied bringt sich mit seiner Gesamtpersönlichkeit, seiner Freude am Zusammenleben mit den Kindern, seinen besonderen Fähigkeiten und Neigungen, seinen Kenntnissen und seiner Lernbereitschaft in das Gesamtgeschehen ein. Gemeinsam wird eine Kultur des konstruktiven Miteinanders, der Offenheit und einer intensiven „Hand-in-Hand-Arbeit“ gelebt. Jede pädagogische Kraft ist in die Planungs-, Vorbereitungs- und Organisationsarbeit eingebunden. Zusammen mit den Kindern befindet sich das Team in einem steten Reflexions- und Entwicklungsprozess, ganz nach dem Motto  

"Neue Wege entstehen beim Gehen"